Hobbiton (Hobbingen)

Hobbingen in Mittelerde gibt es wirklich. Wer möchte, kann direkt in die Herr-der-Ringe- und Hobbit-Filme einsteigen und wenigstens einen Teil dieser Fantasie-Welt besuchen: Hobbingen im Auenland.

die grüne Tür von Bilbo Beutlin

Eigentlich ist liegt bei Matamata auf Neuseelands Nordinsel die Schaffarm der Familie Alexander. Der Legende nach ist Peter Jackson auf der Suche nach einem geeigneten Filmset über die Farm geflogen und war überzeugt: Hier ist Hobbingen (vor Ort nennt man es englisch Hobbiton). Jetzt musste nur noch der Farmer überzeugt werden, sein Land für ein paar Monate der Filmcrew zu überlassen.

Hobbingen / HobbitonHobbit HoleDer Ort war perfekt, er hatte alles was Hobbingen hat: einen Berg, einen Partybaum, einen See, es mussten nur die Hobbithöhlen zugefügt werden. Die neuseeländische Armee kam, und baute eine Straße. Die Ausstatter kamen und bauten das Filmset. Dann kam die Filmcrew mit 400 Leuten und drehte alle drei Herr-der-Ringe Teile. Nach Drehschluss kamen die Abrissbagger und finden mit der Demontage an. Und dann regnete es, so doll, dass die Bagger aufhören mussten. Während dieser Pause kamen die ersten Lord-of-the-Rings-Fans und besuchten die Hobbingen-Kulisse (oder das was übrig war). Zwei Jahre später, so lange brauchte die Familie Alexander und New Line Cinema, wurden die ersten Touren für Touristen auf das Gelände angeboten.

die Brücke mit der MühleUnd dann kam Peter Jackson zurück: Im Jahr 2011 wurde Hobbingen komplett neu aufgebaut, diesmal aus Stein und haltbaren Materialien. Anfang November 2011 wurden alle drei Teile der Hobbit-Trilogie gedreht. Nach Ende der Dreharbeiten kamen diesmal keine Bagger, sondern die Gärtner: Hobbingen wird erhalten und kann besucht werden. Wer will, kann durchlaufen, fotografieren und im Ende 2012 eröffneten Green Dragon Inn einen Hobbit-Drink trinken.

 

Touren durch das Hobbingen Filmset

Die Hobbiton movie Set Tours starten am Shires Rest Café. Dort ist auch ein Parkplatz und der Souvenir-Shop. Mit einem Bus geht es über die Schafweiden zum Set. Das kann man mit seiner Gruppe und einem Guide erkunden. Insgesamt dauert die Tour 90 Minuten, also ausreichend Zeit für Erinnerungsfotos vor den vielen Hobbitlöchern.

In die Hobbithöhlen kann man leider nicht hinein gehen, sie sind nur eine Kulisse, das heißt hinter den Türen sind gar keine Höhlen, sondern Wände.

Auf die Tour sollte man nichts Unnötiges mitnehmen, da der Bus weitere Gruppen abholt kann man nichts darin liegen lassen.

 

Anreise

Die Adresse von Hobbiton lautet: 501 Buckland Road, Hinuera, Matamata, Neuseeland.

Von Auckland sind es ca. 170 Kilometer, von Rotorua 70 Kilometer nach Matamata. Wer kein Auto hat, um direkt zur Alexander-Farm zu fahren: Es gibt Busshuttles und Touren ab Matamata, Roturua, Auckland oder Hamilton.

 

 

Lage von Hobbiton